Oberliga Ost/A/(B) 21/22

Auf- und Abstiegsregelung | Staffel A beim Orakel | Staffel B beim Orakel

Ansetzungen

10. Runde 02.04.2022
USV Halle3-5SG Leipzig I
SV Sangerhausen2,5-5,5SG Leipzig II
FVS ASP Hoyerswerda5-3SK Dessau 93
SG G-W Dresden5,5-2,5VfB Schach Leipzig
SV Rochade Magdeburg 965-3SK König Plauen
SG AE Magdeburg II2-6Nickelhütte Aue II
11. Runde 03.04.2022
SG Leipzig I5-3SV Sangerhausen
SG Leipzig II3,5-4,5USV Halle
SK Dessau 935-3SG G-W Dresden
VfB Schach Leipzig4-4FVS ASP Hoyerswerda
SK König Plauen4,5-3,5SG AE Magdeburg II
Nickelhütte Aue II6-2SV Rochade Magdeburg 96

Leipzig wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Noch immer ist die Tabelle verzerrt und wird es weiter durch zahlreiche Ausfälle (SG GW gegen SK Dessau nur zu fünft). Die Auswirkungen von Corona allenthalben. Es wird wohl noch lange dauern, ehe wieder ein normaler Spielbetrieb herrscht und die Mannschaften konstant voll besetzt sind.
Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf gab es von Rochade mit dem Sieg gegen Plauen. Wird dennoch schwer und insgesamt sehr unübersichtlich.
Mikhail Belous (SK, 3/3) und Alex Nguyen (SG Leipzig I, 3,5/4) weisen die besten Einzelresultate auf.

1. Runde 10.10.2021
USV Halle1,5:6,5SV Sangerhausen
SK Dessau 934,5-3,5VfB Schach Leipzig
SV Rochade Magdeburg 962-6SG AE Magdeburg II
SG Leipzig I6,5-1,5SG Leipzig II
FVS ASP Hoyerswerda3,5-4,5SG G-W Dresden
SK König Plauen3,5-4,5Nickelhütte Aue II

Nach der überlangen Vorsaison nun der Versuch, wieder eine halbwegs normale Spielzeit über die Bühne zu bringen. Zumindest in dieser Runde gab es nur ein unbesetztes Brett. Die SG Leipzig war zeitgleich bei der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft aktiv und wird das Vereinsduell sicher nachholen.

Geht man davon aus, dass Aue II vermutlich erneut nicht aufstiegsberechtigt ist, ist der Titelkampf relativ offen, wobei Leipzig I auf dem Papier vermutlich die besten Aussichten hat.
Rochade Magdeburg in dieser Saison ohne die tschechischen Spitzenbretter, was wohl zu Abstiegskampf führen wird, in den aber noch viele andere Mannschaften verstrickt sein können. Hier wird es einige Runden brauchen, um ein klareres Bild zu haben. Aufsteiger SK Dessau gelang hier ein wichtiger Auftaktsieg gegen den anderen Aufsteiger aus Leipzig.

In der B-Staffel verblieb Medizin Erfurt nach dem Klassenerhalt von Neuberg in Liga 2 (am grünen Tisch) und dem Rückzug von Gera-Liebschwitz in der Oberliga. Die Zweitligen, bei denen diesmal alle vier Staffeln Oberliga-Relevanz haben, beginnen die Saison erst im neuen Jahr.
Das Orakel soll im November online gehen.

8. Runde 05.03.2022
USV Halle(25.6.)SK König Plauen
SV Sangerhausen(25.6.)Nickelhütte Aue II
SV Rochade Magdeburg 962,5-5,5SK Dessau 93
SG AE Magdeburg II2-6VfB Schach Leipzig
FVS ASP Hoyerswerda2,5-5,5SG Leipzig I
SG G-W DresdenSG Leipzig II
9. Runde 06.03.2022
SK König Plauen(26.6.)SV Sangerhausen
Nickelhütte Aue II(26.6.)USV Halle
SK Dessau 933-5SG AE Magdeburg II
VfB Schach Leipzig4,5-3,5SV Rochade Magdeburg 96
SG Leipzig ISG G-W Dresden
SG Leipzig II3-5FVS ASP Hoyerswerda

Die Verzerrung der Tabelle durch ausstehende Runden sorgt für kuriose Effekte: Die drei Erstplatzierten nach der gespielten nominellen Runde 9 stehen de facto alle noch im Abstiegskampf! Hier wird es vor allem Rochade sehr schwer haben.
Vorn muss sich alles noch sortieren - SG Leipzig I bleibt vorerst Favorit.

« Oberliga 19/21 | » Oberliga 22/23 | Zum Seitenanfang | Datenschutz | Impressum

 
Portale
Ergebnisdienste