Oberliga Ost/A/(B) 22/23

Auf- und Abstiegsregelung | Staffel A beim Orakel | Staffel B beim Orakel

Ansetzungen

4. Runde 26.11.2022
Nickelhütte Aue II4:4FVS ASP Hoyerswerda
SK König Plauen5:3SG G-W Dresden
USC Magdeburg2:6SV Eiche Reichenbrand
SG AE Magdeburg4,5:3,5SG Leipzig II
SV Sangerhausen6,5:1,5SK Dessau 93
USV Halle0,5:7,5SG 1871 Löberitz
5. Runde 27.11.2022
FVS ASP Hoyerswerda3,5:4,5SK König Plauen
SG G-W Dresden3:5Nickelhütte Aue II
SV Eiche Reichenbrand2,5:5,5SG AE Magdeburg
SG Leipzig II5,5:2,5USC Magdeburg
SG 1871 Löberitz6:2SV Sangerhausen
SK Dessau 934,5:3,5USV Halle

Sangerhausen und der SK Dessau trafen in Seeburg aufeinander Die bisherigen Tabellenführer Eiche-Reichenbrand und GW Dresden mussten in dieser Doppelrunde Federn lassen. Die Grün-Weißen sogar zweimal. Dagegen punkteten die Aufstiegsfavoriten AEM (mit Sieg gegen den immer noch amtierenden Tabellenführer aus Chemnitz) und König Plauen (wieder mit Doppelspitze und gegen starke Teams) doppelt. Löberitz liegt 1 MP zurück, aber mit 3,5 BP Vorsprung in der Zweitwertung noch in Lauerstellung.
Nach der längeren Pause zum Jahreswechsel kommt es in Runde 6 zum Klassiker AEM - Löberitz, während Eiche Reichenbrand an dem Wochenende auf Plauen trifft.

Im Abtiegskampf gelang den Sangerhäusern ein so wichtiger klarer Sieg gegen den SK Dessau, die sich ihrerseits gegen den USV schadlos hielten. Derzeit sieht es danach aus, als würden die vier sachsen-anhaltinischen Teams und Hoyerswerda die Absteiger unter sich ausmachen.

Florian Fuchs (Eiche Reichenbrand) und Johannes Paul (AEM) weisen mit 4,5/5 das beste Einzelergebnis auf. Weiterhin: Jolanta Zawadzka (Plauen) und Ilya Spivak (Hoyerswerda) je 3,5/4; Michael Kuraszkiewicz (Plauen; 4/5) sowie Dimitrios Mastrovasilis (Plauen) und Robert Stein (Löberitz) je 3/3.

In den Zweitligen gibt es bislang von Oberursel und Neuberg im Westen noch keine großen Überraschungen zu melden. Beide werden es schwer haben. Hofheim im Süden ist auf einem soliden Mittelfeldplatz.
Im Osten sowohl Aue als auch Vorjahresmeister Erfurt mit unerwartet schwachem Start. Neben der SG Leipzig, der ein Sieg gegen Aue gelang, müssen sich auch die Erstgenannten ungewohnterweise nach unten umschauen.

Ansetzungen

1. Runde 18.9.2022
SV Eiche Reichenbrand5:3SG Leipzig II
SV Sangerhausen2,5:5,5USV Halle
Nickelhütte Aue II5-3SK König Plauen
FVS ASP Hoyerswerda3,5:4,5SG G-W Dresden
USC Magdeburg2,5:5,5SG AE Magdeburg
SK Dessau 931:7SG 1871 Löberitz

Die Oststaffel A ist sicher nicht schwächer geworden. Zwei Absteiger von oben. Dazu ein starker sächsischer Aufsteiger, der gleich mit einem Sieg vorlegte und der USC ist in Bestbesetzung auch für Überraschungen gut. Dazu klopft der Hallenser Nachwuchs kräftig an die Oberliga-Tür und stellt einen Sieg dank Unterhaus gegen Sangerhausen sicher.

Die Zweitligen steigen erst im Oktober ins Geschehen ein. Dort kämpfen Oberursel und Neuberg im Westen sowie Leipzig im Osten voraussichtlich gegen den Abstieg. Die anderen Mannschaften sind normalerweise keine Abstiegskandidaten, aber Prognosen werden heutzutage zunehmend schwieriger.

Nicht umhin kommt man, die Dessauer Aufstellung zu kommentieren. Der Grund ist angesichts der Entzerrung einiger Landestermine von der Oberliga (Ferien) naheliegend. Nun sind ja derartige Aufstellungsakrobatiken beim SK nichts Neues. Aber die neue Qualität liegt darin, dass das Amt des Landesspielleiters (zurück beim alten Verein) öffentlich geschwächt wurde. Dieser hatte mit dem Spielleiterausschuss Regelungen innerhalb der Verbandsebene zur Vermeidung eben solcher Aufstellungen umgesetzt und mitgetragen. Auslöser damals welcher Verein? Sie ahnen es schon ...

Bericht Löberitz | Bericht AEM | Bericht Eiche-Reichenbrand | Bericht Sangerhausen

2. Runde 22.10.2022
SV Eiche Reichenbrand6,5:1,5SV Sangerhausen
SG Leipzig II5:3USV Halle
Nickelhütte Aue II4,5:3,5USC Magdeburg
SK König Plauen5:3SG AE Magdeburg
SK Dessau 934,5:3,5FVS ASP Hoyerswerda
SG 1871 Löberitz3,5:4,5SG G-W Dresden
3. Runde 23.10.2022
SV Sangerhausen3:5SG Leipzig II
USV Halle3,5:4,5SV Eiche Reichenbrand
USC Magdeburg2,5:5,5SK König Plauen
SG AE Magdeburg6:2Nickelhütte Aue II
FVS ASP Hoyerswerda4:4SG 1871 Löberitz
SG G-W Dresden6:2SK Dessau 93

Wie so oft brachte die 1. Doppelrunde viel Bewegung in die Tabelle. König Plauen mit Spitzenbrettern ist für jeden ein gefährlicher Gegner, was sich im Spitzenspiel zeigte. AEM dennoch weiterhin Favorit, aber GW Dresden ist zweifellos Gewinner der Doppelrunde im Hinblick auf den Aufstiegskampf, während der Zweitliga-Absteiger Löberitz etwas schwächelte. Zumindest ist der Saisonstart identisch zu dem vor zwei Jahren.
Gewinner der Doppelrunde daneben natürlich auch Eiche-Reichenbrand als überraschender Tabellenführer. Ob man hier aber gleich an Aufstieg denkt?

Gewinner im Abstiegskampf vor allem Leipzig II mit zwei Siegen. Der SK Dessau wird zudem mit zwei Punkten in Dresden gut leben können. Ansonsten schwere Zeiten für Sachsen-Anhalt. Der USC mit guten Ansätzen und Einzelerfolgen, aber noch ohne Zählbares. Auch der USV und Sangerhausen konnten ihr Punktekonto nicht aufbessern.

3/3 zu Buche stehen haben Florian Fuchs (Eiche-Reichenbrand), Christoph Dahl (GW Dresden) und Johannes Paul (AEM).

Die Zweitligen sind in die Saison gestartet, aber z. T. haben relevante Mannschaften erst einen Kampf absolviert. Alles in allem gab es keine Überraschungen und ist es für eine Bestandsaufnahme noch etwas früh.

Kommentierte Partien aus Dresden | Bericht Hoyerswerda - Löberitz | Bericht Löberitz - Dresden | Bericht Eiche-Reichenbrand | Bericht Plauen (Bezahlschranke/1 Monat frei)

« Oberliga 21/22 | » Oberliga 23/24 | Zum Seitenanfang | Datenschutz | Impressum

 
Portale
Ergebnisdienste