SG 1871 Löberitz - News

Hinweise zur Nutzung: Durch Klicken auf Fotos gelangt man i. d. R. zu einer vergrößerten Version.
Vor-/Spitznamen sind beim ersten Auftreten in Berichten und News-Einträgen in diesem Format gekennzeichnet (ab 2007). Beim Darüberfahren mit der Maus erscheint der komplette Name als Tooltipp-Text (im Internet Explorer erst ab Version 7).

14.05.16/23.05.16: Die Deutsche Jugendmeisterschaft startet traditionell am Pfingstwochenende. So auch anno 2016. Von der SG 1871 Löberitz ist Sebastian Pallas am Start. Hoffen wir, dass Sebi an seine hervorragenden Leistungen der letzten Monate anknüpfen kann. Jede Menge Infos für Daheimgebliebene gibt es auf der Turnierhomepage zu bestaunen. Von dieser Stelle sei auch allen Teilnehmern Sachsen-Anhalts alles Gute gewünscht - Daumendrücken ist angesagt!

23.05.16: Am Ende steht der 14. Platz für Sebastian mit 4,5/9. Wir durften bei vielen spannenden Partien mitfiebern.
Sachsen-Anhalt erzielt zwei Medaillen durch Fiona Sieber (Silber) und Jonas Roseneck (Bronze).

Gut vertreten wurde unser Land durch die Sangerhäuser bei der DBMM in Schifferstadt. Vier Plätze vor Setzliste und ein Sieg gegen die starken Remagener (DWZ-Schnitt 2357) im Gepäck. Sieger wurde das von Vladimir Kramnik angeführte Team aus Bad Emstal/Wolfhagen.

Im Landespokal-Viertelfinale setzten sich AEM (gegen Merseburg; im Schnitt schlappe 700 DWZ-Punkte schwächer), SK Dessau (gegen Naumburg) und Oschersleben (gegen Gräfenhainichen) durch. Unsere Begegnung gegen Sangerhausen wird erst am Samstag ausgetragen.

Startseite DJEM 2016 | Teilnehmer S-A | Turnierseite DBMM | Ergebnisse Viertelfinale Landespokal

29.04.16/18.05.16: Im 145. Jubiläumsjahr gibt es die Löberitzer Schachtage wieder an einem Doppel-Wochenende. Vom 17. bis 19.6. findet u. a. das Ehrenpreisturnier statt. Angeführt wird die Teilnehmerliste von den früheren WM-Kandidaten Dr. Robert Hübner und Jan Timman sowie Vorjahressieger Alexander Naumann. Außerdem gehen Lettlands Finanzministerin (und Löberitzer Mitglied) Dana Reizniece-Ozola, DSB-Präsident Herbert Bastian und Manfred Schöneberg an den Start. Umrahmt wird das Ganze vom Super-Cup und dem offenen Jubiläumsschnellturnier am 18.6.
Eine Woche später folgt dann das traditionelle Programm, ebenfalls erweitert um den Festakt zum 80. Geburtstag unseres Ehrenmitglieds Heinz Liebert.

Nachfolgend die Grußworte des Beauftragten für Schachgeschichte und Schachkultur des DSB, Dr. Michael Negele (mit dem es am 18.6. ein Museumsgespräch geben wird), von Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff sowie dem Vorsitzenden unseres LSV Andreas Domaske.

18.05.16: Wir ergänzen das Grußwort des DSB-Präsidenten Herbert Bastian.

Programm Schachtage 2016 | Grußwort Herbert Bastian | Grußwort Dr. Michael Negele | Grußwort Dr. Reiner Haseloff | Grußwort Andreas Domaske

Herbert Bastian Dr. Michael Negele Dr. Reiner Haseloff Andreas Domaske

LEM-Teilnehmer: Rainer Erler, Harald Matthey, Sebastian Schmidt-Schäffer, Johannes Paul, Jeffrey Lopze-Rojas, Sebastian Pallas, Dustin Richter; es fehlt Marco König 09.05.16: Zweifach vertreten war unser Verein bei der diesjährigen stark besetzten LEM. Sebastian holte gute 4/7 und verpasste Rang 3 nur nach Wertung gegenüber Jeffrey Lopez-Rojas. Auch eine schwierige Phase in der Mitte des Turniers, als Sebastian hintereinander gegen die drei späteren Erstplatzierten antreten musste und verlor, warf ihn nicht aus der Bahn. Am Ende solides Plus.
Harald ließ gute Chancen gegen Johannes Paul aus und wird ansonsten mit 2 Punkten nicht zurfrieden sein.

Seinen Titel verteidigt hat Johannes Paul vor Sebastian Schmidt-Schäffer.
Weiß am Zug 11.05.16: Die entscheidende Partie gegen seinen unmittelbaren Kontrahenten hat Johannes für uns kommentiert. Vielen Dank!
Der Verlauf war sehr interessant, aber es blieben auch einige schöne Varianten hinter den Kulissen wie im nebenstehenden Diagramm. Weiß am Zug konnte hier die Partie sofort entscheiden. Wie?

Kommentierte Partie Paul - Schmidt-Schäffer | Ergebnisse | Abschlussbericht beim LSV | Partiendownload | Siegerfazit bei AEM | LEM-Archiv

02.05.16: Frido und Nico waren gestern beim stark besetzten Energie-Cup in Leipzig aktiv. Souveräner Turniersieger wurde IM Sobolevsky mit 6,5/7 vor Cliff Wichmann und Gunter Spieß. Frido remisierte gegen IM Thinius und bezwang u. a. FM Schunk. Damit reihte er sich hinter Hannes Langrock und Judith Fuchs in die Reihen der 5,5er ein.
Nico verlor aufgrund der Zeitnot gegen Hans Möhn und verpasste so ein noch besseres Ergebnis (4,5/7).

Endstand

25.04.16: Bei der stark besetzten Schnellschach-LEM in Dessau gab es folgende Ergebnisse:
1. Jan Wöllermann (6/7)
2. Florian Heyder (6)
3. Ralph Kahe (5,5)
4. Norman Schütze (5)
5. Sebastian Pallas (5)
10. Christian Böhm (4)
21. Harald Matthey (3)
24. Jörg Fischer (2,5)

Norman und Sebi jeweils mit Siegen gegen Sebastian Schmidt-Schäffer und Johannes Paul, aber Niederlagen gegen Ende.
Im Bezirkspokal-Finale unterlag Heiko dem Favoriten Christian Zimmermann erst nach einer 2:3-Blitz-Schlacht.

Bericht/Fotos LEM beim LSV | Fortschritt LEM | Bezirkspokal Einzel

Das Löberitzer u10-Team 22.04.16: Am Sonntag, dem 17.04.2016, konnte die Schachgemeinschaft 1871 Löberitz mit den letzten drei Spielen ihrer Nachwuchsmannschaft die Punktspielsaison 2015/16 beenden.
Das sich erst zu Jahresanfang neu zusammengefundene Löberitzer Nachwuchsteam trat bei der Mannschaftsbezirksmeisterschaft des Schachbezirkes Dessau in der Altersklasse U10 gegen den 1. SC Anhalt Dessau, VfL Gräfenhainichen I und TSV Elbe Aken 1863 an. Leider gingen alle drei Spiele verloren.

Weiterlesen | Ergebnisse BMM u10 | Bericht Turnierleiter U. Kurth

Traditionelles Gruppenbild 05.04.16/20.04.16: Eine 12-köpfige internationale Löberitzer Delegation nahm die traditionellen Bergwertungen an und auf der Schneekoppe in Angriff. Brain gewann das Blitzturnier vor Mikly und Konrad.

Mit tschechischen und russischen Impressionen versorgt uns Konrads Bericht.

20.04.16: Der Bericht ergänzt um Eindrücke von Valeria und weitere Bilder von Mikly.

Valerias Ergänzungen | Konrads Bericht | Endstand Schneekoppe-Blitz | Übersicht Schneekoppe-Blitz | Übersicht Gruppenbilder Schneekoppe

Abnehmen wird man auf der Bouda nicht ... Schach-Arrangement Gemischtes Team

Kyffhäuser 12.04.16/19.04.16: Wieder ist eine Serie beendet - das Finale führte u. a. in die Nähe des Kyffhäuserdenkmals. Das Beste zuerst: Die IV. hat den Aufstieg mit einem 2:2 perfekt gemacht, super!
Bei den anderen Mannschaften gab es nur vereinzelt Lichtblicke. Bei der I. war offenbar die Luft raus: Zweimal knapp verloren und Rang 7. Die II. mit Sieg gegen den Ab- und Niederlage gegen den Aufsteiger. Platz 3 knapp verpasst.
Die III. musste geschwächt in das Endspiel gegen Hettstedt gehen und konnte den Abstieg nicht vermeiden.

Den Bericht-Auftakt macht der Aufsteiger in Person von Ronny.
13.04.16: Es folgt Anita mit dem Samstag-Bericht für die I.
14.04.16: ML Frido mit dem Sonntagbericht und Saisonfazit.
19.04.16: Schließlich ML Norman mit Bericht und Fazit für die II.

Spielbericht Löberitz II | Gesamtbericht Verbandsliga-Endrunde | Spielbericht Löberitz I (11) | Spielbericht Löberitz I (10) | Fotoalbum Oberliga-Finale Wallhausen | Spielbericht Löberitz IV | Übersicht Löberitzer Mannschaften

18.04.16: Christian S. gewinnt mit 4/5 (zwei Schwarz-Remisen) das Ramada-Qualiturnier der Gruppe A in Kassel. Herzlichen Glückwunsch!
Das Finale wird in Halle stattfinden.

Turnierseite

Zu Besuch bei den Volands 17.04.16: Nach Einladung von Rolf Voland besuchten Konrad und Josephine Reiß am Dienstag, dem 12. April, in einer wichtigen Mission den bekannten Schachschriftsteller in Leipzig.
Rolf Voland ist vor allem durch sein in vier Auflagen erschienenes Buch "Schach ernst und heiter", aber auch durch "Strategen im Hinterland" oder "Schach-Kaleidoskop" bekannt geworden.

Weiterlesen

Siegerehrung OBEM Halle: Nicolas Niegsch (2.), Sebastian Schmidt-Schäffer (1.), Christian Schindler (3.) 03.04.16: Starke Ergebnisse für die Löberitzer bei der OBEM Halle. Nicolas und Christian S. erreichten jeweils 4,5/5 punktgleich mit dem Turniersieger Sebastian Schmidt-Schäffer. Nico remisierte lediglich in einer spannenden Partie mit dem Naumburger Spitzenbrett und brachte ansonsten mit jugendlichem Optimismus so manches Qualitätsopfer noch zum Sieg.

Christian bewies alte Stärke und spielte vorn vielleicht das sauberste Schach. Er bezwang u. a. Florian Heyder und Alexander Kitze in starken Partien.
Landesmeisterin wurde Cecilia Cejda (2,5/5). Die Qualifikation für die offene (bezogen auf das Geschlecht) LEM ist nun abgeschlossen und gemessen an den Qualifikanten verspricht es eine spannende Meisterschaft zu werden.

Endstand

Sebi in Hamburg 30.03.16/03.04.16: Tolles Ergebnis für Sebi beim Hamburger Osteropen: Ungeschlagen Zweiter mit 5,5/7 hinter Dusan Nedic und u. a. mit Remis gegen den Top-Gesetzten IM Hannes Langrock! Satte Wertzahlgewinne waren der Lohn - Herzlichen Glückwunsch!

Elina und Patricia waren beim Grenke-Open in Karlsruhe aktiv. Elina holte 2,5/8 im stark besetzten A-Open und Pati 5/9 im B-Open. Turniersieger waren Matthias Blübaum bzw. Mesut Altok.

03.04.16: In der Liste der Osterturniere mit Löberitzer Beteiligung fehlt noch das Tarrasch-Memorial in Halle, das Christoph Natsidis vor dem punktgleichen Robin Jacobi gewann (beide 8/9). Dritter wurde Gedeon Hartge mit Zwei-Punkte-Abstand. Die Löberitzer Platzierungen: 5. Nico (6), 10. Christian B. (5), 29. Heiko (2,5). Bericht, Fotos und Ergebnisse beim USV Halle.

Turnierseite Hamburger Osteropen | Turnierseite Grenke-Open | Turnierseite Tarrasch-Memorial

Pati in Karlsruhe Auch AEM war in Karlsruhe aktiv: Josi und Flash Elina in Karlsruhe

Codenames-Team: Franzi, Pati, Holly 17.03.16/22.03.16: Eine magere Ausbeute für unsere Mannschaften am Spieltag vor dem Finale. Der I. blieb es mit dem 4:4 gegen Aue II vorbehalten, einzig Zählbares zu holen. Die II. mit vermeidbarer Niederlage gegen AEM II.
Der III. steht ein Abstiegsendspiel gegen Hettstedt bevor, das sie gewinnen muss, da Piesteritz mit acht Remisen gegen eben jene Hettstedter unnötig in den Abstiegskampf eingriff. Da drückt man für das Finale natürlich doppelt die Daumen!
Die IV. konnte nur zu dritt antreten, aber trotz der Niederlage ihre Spitzenposition behaupten. Das theoretisch noch erforderliche halbe Brettpünktchen sollte drin sein.
Patricia berichtet für die II. Mannschaft und Jörg für die III.
Für Harry-Potter-Fans und alle anderen: Sebis Oberliga-Bericht.

Spielbericht Löberitz I | Spielbericht Löberitz II | Spielbericht Löberitz III | Übersicht Löberitzer Mannschaften

22.03.16: Mit 4/5 wurde Harald am Wochenende vor Rainer Erler und Volodymyr Ozeran (beide SK Dessau) Bezirksmeister. Mit 2,5 Punkten wurde Jörg 16.
In Magdeburg siegte Jeffrey Lopez-Rojas (Ottersleben) mit 5/5 vor Marco König (Burg/4) und und Kevin Schiffner (USC/4).

BEM Dessau | BEM Magdeburg

Wappenpflanze 29.01.16/08.03.16: Nur Stück für Stück können wir das Neuseeland-Material bearbeiten. Mikly und Holly müssen sich durch einen Berg von mehreren tausend Bildern arbeiten ;-)
In der ersten Tranche gibt es Miklys Einleitung "Die Kanten Europas" sowie chronologisch vorgezogen den Schachteil. Weitere Reiseerfahrungen sollen folgen.

Mikly hat via E-Mail ein Interview mit der Buchautorin und Coorganisatorin/Teilnehmerin der Neuseeländischen Meisterschaft, Helen Milligan, geführt.

Interview Helen Milligan | Interview-Archiv | Neuseeland (1): Die Kanten Europas | Neuseeland (2): Kiwi-Schach | Fotoalbum Neuseeland Open

Flora ... ... Fauna ... ... Fabelwesen

Marktgemeinde Röhrnbach vor der Kulisse des Bayrischen Waldes 06.03.16: Bis nach Röhrnbach bei Passau hat es unser Team (Norman, Christian S., Reyk, Christian B.) im Deutschen Mannschaftspokal verschlagen. Mit 1,5:2,5 war dabei im Achtelfinale gegen USV TU Dresden Endstation. Normi setzte U16-Weltmeister Roven Vogel mit einem Figurenopfer in interessanter Partie unter Druck und verpasste einen nicht-trivialen Gewinn (am Ende remis), aber das Gesamtergebnis geht in Ordnung.
Gastgeber Röhrnbach lieferte Deizisau (GM Dautov + 3 IM) einen Kampf auf Augenhöhe, schied aber nach Berliner Wertung aus. Deizisau setzte sich heute auch gegen Dresden durch.
Die Truppe wird bekocht mit Nudeln a la Normi Ausgeschieden im Achtelfinale ist auch AEM gegen Norderstedt. Damit diesmal keine Final-Four-Beteiligung und auch keine Vorberechtigung 2016/17 für Sachsen-Anhalt. Dies wird die Spannung beim Landespokal-Halbfinale erhöhen.
Bemerkenswert noch, dass die favorisierten Porzer gegen den HSK erneut aufgrund einer Niederlage von GM Christopher Lutz ausschieden und Baden Baden gegen Emmendingen nach vier Remisen in den Blitzstichkampf musste (dort 3,5:0,5).

Ergebnisse Zwischenrunde | Informationen beim SV Röhrnbach

Bauschige Frühlingsvorboten 02.03.16: Der Frühling konnte in Zörbig mit Konfitüre, Blumen und dem Klassenerhalt in der 2. Frauen-Bundesliga begrüßt werden.
Dank zweier Siege gegen die Teams von USV Potsdam und SC Rotation Pankow konnte die Frauen-Mannschaft das Punktekonto auf 6 Zähler ausbauen und am Ende Rang 6 belegen.

Konrads Spielbericht | Frauen-Mannschaft

Hitverdächtige Harmonie 22.02.16/28.02.16: Von hitverdächtiger Harmonie ist in Miklys Bericht die Rede – und das nicht von ungefähr: Die Punktspiele liefen am Wochenende richtig gut. So konnten die I., III. und IV. mit Siegen ihre jeweiligen Positionen festigen oder verbessern.
Die II. musste den halben Stamm ersetzen und kann deshalb mit dem 4:4 in Köthen absolut leben.

Spielbericht Löberitz I | Spielbericht Löberitz II | Spielbericht Löberitz III | Übersicht Löberitzer Mannschaften

Sebi 08.02.16: Bei der JLEM u16 kommt es heute zu entscheidenden Paarungen. Sebi hat gegenüber Alex Kitze einen halben Punkt Vorsprung (die Partie gegen Robert Stein macht bislang den Unterschied) und trifft heute auf Aaron Gröbel und eben Alex.
Mit 2,5 Punkten folgen Henning Rudolf (nahm beiden Favoriten ein Remis ab), Robert Stein und Aaron Gröbel.
Wir drücken die Daumen!

10.02.16: Am Ende Platz 2 für Sebi hinter Alex und vor Henning. Alle Ergebnisse beim LSV.

Löberitz III vs. Einheit Halle 21.01.16/27.01.16: Zum Punktspielauftakt 2016 lag die I. Mannschaft mit 3 Punkten in Dessau im Soll. Die II. konnte bei der Aufstellung wie zu Saisonbeginn aus dem Vollen schöpfen und gewann gegen Merseburg.
Die III. unterlag dem favorisierten Team von Einheit Halle, während die IV. mit einem Remis gegen Gräfenhainichen IV die Spitzenposition behauptete.

Fridos Bericht Löberitz I | Elinas Bericht Löberitz II | Übersicht Löberitzer Mannschaften

24.01.16: Konrad hat eine Statistik über alle Punktspieleinsätze für Löberitz geführt. Die Auflistung der Spieler erfolgt in der Reihenfolge des Ersteinsatzes. Aktive Spieler sind fett gedruckt. Viel Spaß beim Stöbern!

Übersicht Mannschaftskämpfe

24.01.16: Beim Deutschen Mannschaftspokal wurde die Vorrunde absolviert. Der SV Sangerhausen unterlag dabei knapp den SF Lieme. Der SK Dessau setzte sich zunächst klar gegen Weida durch und verlor anschließend knapp gegen favorisierte Dresdner. AEM und Löberitz sind für die Zwischenrunde gesetzt.

Beim Nord-West-Cup in Bad Zwischenahn gewann GM Erik van den Doel vor dem punktgleichen IM Mads Andersen (Schlussrundensieg gegen Norman) mit je 6/7. Norman auf Platz 16 (5 Pkt.; Vorschlussrundensieg gegen GM Gutman) und Elina auf Platz 78 (3,5; u. a. Remis gegen IM Lammers).

Ergebnisse Deutscher Mannschaftspokal | Bericht Sangerhausen | Bericht SK Dessau | Turnierseite Nord-West-Cup

Siegerehrung Ohme-Gedenkturnier: Dirk Sroka, Konrad Reiß, Roland Franke 12.01.16/18.01.16: Zeit für eine Turnierbilanz über den Jahreswechsel. Das Erfurter Schachfestival gewann Boris Chatalbashev mit 6,5/8 trotz einer Vorschlussrundenniederlage gegen Nikolas Lubbe, da letzterer seinerseits zum Abschluss gegen Jonas Lampert verlor. Die Löberitzer Platzierungen:
65. Pallas, Sebastian (4,5)
164. Münzberg, Stephan (1,5)

Beim traditionellen Silvesterblitz in Leipzig gewann Norman eine starke Vorrundengruppe und schlug dabei den späteren Turniersieger Roland Voigt. Am Ende hieß es im A-Finale Platz 6 mit Punkten. Exakt das gleiche Ergebnis erzielte Elina im C-Finale (Sieger Manuel Pietzsch). Die tradtionellen Erfurter Blitz-Turniere verliefen diesmal ohne Löberitzer Beteiligung und wurden von Franz Bräuer bzw. Martin Krämer gewonnen.
Das nicht minder traditionsreiche Neujahrsblitz in Dessau gewann Simon Spreng vor Harald Matthey und Volodymyr Ozeran.
Update 18.01.16: Ein weiteres Blitzturnier mit Löberitzer Beteiligung: Das Kesselsdorfer Neujahrsblitz in Sachsen gewann Christoph Natsidis (15/17). Stefan auf Platz 4 (12,5).

Beim Franz-Ohme-Gedenkturnier teilten Dirk Sroka und Konrad den Sieg vor Roland. Beim Jahres-Abschlussblitz siegte Dirk Sroka vor Roland und Konrad.

Einen Trainererfolg feierte Frido mit dem Reideburger SV bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften u12 (Vizemeister). Titel gab es in der u10 und u14 für die Schachzwerge Magdeburg sowie AEM.

123. Neuseeländischer Meisterschaft Hervorragend vom ehemaligen Weltklassespieler Murray Chandler organisiert und in sehr angenehmer Atomsphäre fanden die 123. Neuseeländischen Meisterschaften in Auckland statt. Turniersieger wurde Gawain Jones (7,5/9). Löberitz mit:
22. Schäfer, Reyk (5)
35. Klyszcz, Michael (4,5/8)

Turnierseite Erfurter Schachfestival | Silvesterblitz Leipzig | Fettbemmenblitz Erfurt | Sektblitz Erfurt | Neujahrsblitz Dessau | Kesselsdorfer Neujahrsblitz

Bericht Franz-Ohme-Gedenkturnier | Endstand FOGT | Endstand Jahresabschluss-Blitz | Turnierseite New Zealand Open Championship

Ergebnisse JBEM Dessau | JBEM Halle | Bericht JBEM Halle | JBEM Magdeburg

Flora ... ... und Fauna in Neuseeland Zu Besuch in Beutelsend

Joachim Richter
in memoriam:
Joachim Richter

(1948-2015)

Wir trauern um unseren Schachfreund Joachim Richter. Konrad mit einem


Nachruf

Die Platzierten des 21. Löberitzer Adventsblitzturniers v.l.n.r.: Nicklas Stefan Rößler, Turniersieger Konrad Reiß  und Rebekka Schuster grüßen zum Advent 20.12.15: Am letzen Wochenende ging das Löberitzer Adventsturnier bereits in die 21. Runde. Austragungsort war der Gasthof Vogel in Zehmitz. Während die I. Mannschaft aufgrund der Anreise zum Plauenspiel leider nicht mit von der Partie sein konnte, wurde Konrad seiner Favoritenrolle gerecht. Alles weitere findet sich im unten stehenden Bericht.

Endstand 2015 | Konrads Bericht | Übersicht Adventsblitz

15.12.15: Unter keinem guten Stern stand der letzte Punktspieltag des Jahres. In einer Mischung aus starken Gegnern und dünner Spielerdecke gab es Niederlagen für die I. bis III. Mannschaft. Der IV. blieb es vorbehalten, mit einem 2:2 im Spitzenspiel den Platz an der Sonne zu behaupten.

17.12.15: Die I. folgt. Zwischen Alliterationen und James Joyce bewegt sich

Brains Bericht Löberitz I | Münzis Bericht Löberitz II | Übersicht Löberitzer Mannschaften

Claras Debüt 5./6.12.15: Am Wochenende richtete die SG Leipzig im Heinrich-Budde-Haus in Leipzig-Gohlis die zweite Doppelrunde der diesjährigen 2. Frauenbundesligasaison aus. Mit der SG Leipzig und der Weißblau Allianz Leipzig war uns zum Nikolaus-Wochenende ein hartes Brot beschert. Die zweifache Höchststrafe konnten wir leider nicht verhindern, gleichwohl wir uns mit Händen, Füßen und kämpferischen Leistungen dagegen gewehrt haben. Am ehesten an Zählbarem war Sonntag Bekka, Trixi hatte an beiden Tagen eine Punkteteilung in Reichweite. Andrea hat mich bei ihrem Debüt für die Löberitzer Farben mit einer guten Verteidigungsleistung am Sonntag beeindruckt. Näheres bringt sicher erst die genaue Betrachtung der Partien.
Clara gegen Altmeisterin Dr. Just Highlight waren die ersten beiden Einsätze der sechsjährigen Clara Schuster. Besonders das Bild gegen Altmeisterin Dr. Gabriele Just war ein Bild für die Götter. Clara hat mich und viele andere im Saal beeindruckt. Vielen Dank an die Gastgeber für das schöne Spiellokal und die nette Bewirtung! Wir haben im Januar das erste von drei Endspielen um den Klassenerhalt!

2. BL Ost Frauen | Übersicht Frauenteam

6.12.15: Die Löberitzer Blitzmeisterschaft 2015 ist beendet. Brain konnte erneut den Platz an der Sonne erringen, Klaus-Dieter und Konrad folgten auf den Plätzen. Ein starker Chevalier konnte das Anfangstempo der ersten Turniere nicht ganz halten, der graue Wolf die graue Eminenz behielt sich die Kraft für Wichtigeres vor.

10. Turnier und Endstand 2015 | Übersicht Blitzmeisterschaften

Stefan Gröger 5.12.15: Ganz hervorragend schlägt sich unser Landesmeister von 2014, Stefan Gröger (USV), bei der DEM in Saarbrücken. Nach Remisen gegen Jungtalent Vincent Keymer und FM Martin Voigt konnte er heute IM Christian Braun bezwingen und steht bei sehr starken 2/3. Das beschert ihm GM Kunin in Runde 4 an Brett 4. Wir drücken die Daumen!
Live-Partien verfolgt man am besten auf chess24.

Turnierseite DSB | Live-Partien bei chess24

Weiß am Zug 2.12.15: Im nachfolgenden Beitrag greifen wir Analysen zu einem Bauernendspiel aus der Zeitschrift "Schach" von Ilja Schneider und Karsten Müller auf und liefern einiges ergänzendes Material. Thema sind Festungen und wandernde Quadrate.
Das Diagramm enstammt dem Lösungsverlauf einer Studie von Stefan Kindermann. Kann Weiß wirklich Remis halten?

4.12.15: Der Beitrag ist um Anmerkungen von Robert Offinger zu 7-Steiner-Datenbanken ergänzt. Besten Dank!

Kommentierte (Bauern-)Endspiele (Update) | Übersicht unserer Endspielbeiträge

Lichtspiele an Reykjaviks Harpa 16.11.15/18.11.15: Bei den November-Punktspielen gab es je ein 4:4 für die I. und II. sowie Siege für die III. und IV. zu verzeichnen. Damit sind alle Mannschaften auf Kurs.
Den Bericht-Auftakt macht Christian B. nach seinem erfolgreichen Debüt für die I.

Unterdessen sind bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Reykjavik Dana für Lettland und Josi (3/3!) für Deutschland am Start. Josi trifft heute auf WGM Sandu, die ebenfalls über 3/3 verfügt.

18.11.15: Aus Potsdam kommt der Bericht für die II.

Canis lupus 22.11.15: "In Brandenburg soll es wieder Wölfe geben!", meint schon Rainald Grebe. Jetzt auch in Sachsen-Anhalt ... Konrad berichtet für die III. von der Rückkehr des canis lupus.

Christians Bericht Löberitz I | Annikas Bericht Löberitz II | Konrads Bericht Löberitz III | Übersicht Löberitzer Mannschaften
Bildquelle: Wikipedia

21.11.15: Elina und Norman sind beim Termo Eko Cup in Lettland aktiv. Die Turnierseite bietet auch Live-Partien.
Die DEM und die Blitz-EM starten demnächst mit Stefan Gröger und Jan Wöllermann für Sachsen-Anhalt in den Startlöchern.

Im Deutschen Mannschaftspokal trifft der SK Dessau in Weida neben den Gastgebern auf den USV TU Dresden und SC Erlangen. Favorisiert hier sicher die Dresdner. Der SV Sangerhausen hat es in Knüllwald mit der DBSB-Auswahl, den SF Lieme und dem SV Jenapharm Jena zu tun. Unser Vertreter dürfte hier Favorit sein.
Freilose wie im letzten Jahr für AEM und Löberitz.

22.11.15: Nachzutragen sind noch Anitas 6,5/9 (Platz 9) beim Malta Open. Turniersieger wurde GM Gundavaa (8).

Termo Eko Cup live | Termo Eko Cup Ergebnisse | Meldelisten DEM/DBEM | Vorrunde Deutscher Mannschaftspokal | Malta Open

Weiß am Zug 05.11.15: Eine kurze Rückschau auf die Oberliga-Runden 1 bis 3 in Staffel A bringt einige taktische Zwillingsmotive: Diagonalmanöver nach h3, Abzugsschachs und: tödliche weiße Springer auf g8.

Wer sich versuchen möchte: In der Diagrammstellung ist Weiß am Zug.

Partienauswahl Oberliga 1-3

02.11.15: Mit Clara Ledig, Clara Schuster, Greta Fritsche, Carolin Krone und Otto Hähndel stellte die SG 5 Teilnehmer beim 1. Turnier des Anhalt-Cups in Gräfenhainichen und wagte damit einen Neuanfang. Konrad berichtet.

Konrads Bericht | Ergebnisse beim 1. SC Anhalt

Siegerehrung Kirchprovinz: Jörg Fischer, Heinz Liebert, Dirk Helbig 31.10.15: Die diesjährige Bistumsmeisterschaft gewann der Berliner Matthias Ahlberg vor Favorit GM Dr. Burkhard Malich und Konrad Reiß.
Die Meisterschaft der Evangelischen Kirchprovinz entschied IM Heinz Liebert vor den punkt- und wertungsgleichen Jörg Fischer und Dirk Helbig für sich.
Konrad berichtet von beiden Veranstaltungen in Wort und Bild.

Bericht + Bilder Bistumsmeisterschaft | Endstand Bistumsmeisterschaft | Kreuztabelle Bistumsmeisterschaft | Bericht + Bilder Meisterschaft der Evangelischen Kirchprovinz | Endstand Meisterschaft der Evangelischen Kirchprovinz

Siegerehrung Bistumsmeisterschaft: Josephine Reiß, Konrad Reiß, Matthias Ahlberg, Dr. Burkhard Malich, Sebastian Pallas Generationsübergreifend: Clara, Brain, Burkhard Nachwuchshoffnungen: Greta Fritzsche, Clara Schuster
23.10.15: Die Ernennung zweier Ehrenmitglieder ist nachzutragen. Unserem Geschäftsführer Martin Schuster wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Urkunde als 15. Ehrenmitglied überreicht. Dana Reizniece-Ozola, ihres Zeichens Wirtschaftsministerin Lettlands und Löberitzer Oberliga-Spitzenbrett, bekam die Ehrung im Rahmen der 2. Frauen-Bundesliga in Hamburg verliehen.

Übersicht Ehrenmitglieder

Brain Ehrenmitglied Dana Ehrenmitglied
Goldener Oktober 13.10.15: Nur ein abgegebener Mannschaftspunkt in der Doppelrunde trübt die Bilanz des Wochenendes im goldenen Oktober. Die I. schlägt Bannewitz und remisiert gegen die Grün-Weißen. Die II., III. und IV. jeweils mit Auswärtssiegen. Dabei konnte die III. die favorisierten Bernburger schlagen und die IV. ihre auch nach Brettpunkten weiße Weste behalten.

Den Berichtauftakt macht Sebi für die II.
14.10.15/15.10.15: Vom Samstagkampf der I. berichtet Stefan. ML Frido schildet das Geschehen am Sonntag.
16.10.15: Kevin kann von einem weiteren Erfolg der IV. berichten.
22.10.15: Schließlich noch Jörgs Bericht für die III.

Stefans Bericht Löberitz I (2) | Fridos Bericht Löberitz I (3) | Sebis Bericht Löberitz II | Jörgs Bericht Löberitz III | Kevins Bericht Löberitz IV | Übersicht Löberitzer Mannschaften
Christian B. und Münzi für Löberitz am Start 18.10.15: Bis Dienstag läuft das gut besetzte Magdeburger Open in der Ottonen- und Editha-Gruppe. Für Löberitz sind Christian B. und Münzi am Start. Beide können zur Halbzeit sehr gute Ergebnisse vorweisen.
Überraschungen gab es auch bereits in der Spitzengruppe mit der Niederlage von Falko Bindrich gegen Jan Balje. Landesmeister Johannes Paul führt mit 4/4.
Einen Zwischenbericht aus Magdeburg liefert Frido.

20.10.15: Am Ende die Favoriten vorn: Nikolas Lubbe Turniersieger mit 6,5. Falko Bindrich belässt es bei einem Ausrutscher (6) und Martin Brüdigam musste in der letzten Runde gegen den Turniersieger ran, wird aber dennoch Dritter.
Sehr starke Ergebnisse stehen für Münzi (13./4,5/DWZ + 59!) und Christian (27./4/+31) zu Buche.
21.10.15: Teil 2 von Fridos Bericht ist online.

Fridos Abschluss-Bericht | Fridos Bergfest-Bericht | Turnierseite

Siegerehrung Ottonen-Gruppe Siegerehrung Editha-Gruppe Ratingpreise u2100 für Münzi, Kevin Schiffner, Michael Görgens
Löberitzer Teilnehmer 05.10.15: Hier die Ergebnisse vom Wochenende - einige Details sind später nachzutragen.
Das Nachtblitzturnier gewann Norman vor Klaus-Dieter und Frido. Endstand folgt.

Gut besetzt war das Rosenturnier in Sangerhausen. An der Spitze war es sehr eng – die bestplatzierten Teams gaben immerhin 4 Mannschaftspunkte ab. Nach Zweitwertung setzte sich das favorisierte Team Jan Wöllermann/Johannes Paul (DJ's) vor Norman Schütze/Sebastian Pallas (Zweizack) durch. Auf Platz 3 mit 2 MP Abstand Fridolin Mertens/Christian Schindler (Humanbierologen). Weitere Ergebnisse mit Löberitzer Beteiligung: 5. Reyk Schäfer/Franziska Beltz (Hakuna Matata) 6. Martin Schuster/Rebekka Schuster (Löberitz Mixed). Alle Ergebnisse und Sonderwertungen auf der Ausrichterseite.
Eilig hatte es nach dem Turnier einer der Sieger – Johannes Paul – da er noch ein Zweitligaspiel im Floorball für die Magdeburger Tigers absolvierte. Schachspieler sind vielseitig - mit Philipp Bader steht ein weiterer im Kader der FBT.

Bei der Deutschen Schnellschach-Meisterschaft kam Nicolas mit 2 Pkt. auf Rang 32.

Ergebnisse/Fotos Nachtblitz | Ergebnisse Rosenturnier | Bericht Sangerhausen Rosenturnier | Bericht Burger SK Rosenturnier | Endstand Deutsche Schnellschach-Meisterschaft

Platz 3 und kreativster Name für die Humanbierologen Turniersieger DJs vs. Hakuna Matata Platz 2 für Team Zweizack

28.09.15/02.10.15: Am Samstag geht das XVII. Sangerhäuser Rosenturnier über die Bühne. Nach der Wiederbelebung der Idee im letzten Jahr erneut als Zweier-Mannschaftsturnier. Meldungen nehmen die Organisatoren um Nico Markus noch bis Freitag entgegen. Auch Einzelspieler sollten sich vorsorglich melden. Es wird versucht zu vermitteln.

02.10.15: Weitere Veranstaltungen finden an diesem Wochenende statt. Der Löberitzer Schachclub lädt heute um 20.00 Uhr zum Nachtblitzturnier.
Die Jugendländermeisterschaft startet morgen in Hannover mit Sachsen-Anhalt auf Setzlistenplatz 14. Da geht bestimmt mehr ...
Nico vertritt die Farben Sachsen-Anhalts und unseres Vereins bei der Deutschen Schnellschach-Meisterschaft in Leipzig.

Ausschreibung Rosenturnier | Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend | Bericht Ländermeisterschaft Volksstimme | Nachtblitzturnier | Deutsche Schnellschach-Meisterschaft

Der Himmel über dem Saalekahn 20.09.15/30.09.15: In einem kleinen, aber starken Feld wurde die Blitz-Mannschaftsmeisterschaft des Landes ausgetragen. Der traditionelle Zweikampf zwischen Löberitz I und dem SV Sangerhausen wurde diesmal in der letzten Runde zugunsten der Mammuts entschieden, die mit Dustin Richter an 1 (9/10!) auch den Top-Scorer des Turniers stellten.
Nicht nach Wunsch verlief für Löberitz auch das andere "Endspiel" gegen Aufbau Bernburg: 2:2 war zu wenig im Kampf um die Bronzemedaille. Sebastian (mit 8/10 für Löberitz I an 4) war unser fleißigster Punktesammler.

Die anschließenden Teamaktivitäten gestalteten sich zunächst open air am Peißnitz-Haus (Tischtennis, Schach, Volleyball und mehr) sowie schließlich bowlenderweise im Ankerhof.

Zum sonntäglichen Punktspielauftakt gab es Niederlagen für die I. und III. sowie Siege für die II. und IV. zu verbuchen. Den Berichtauftakt macht die II. Aufgrund der Internationalität im Team Nicos Bericht für die I. auf englisch (jetzt auch in deutscher Übersetzung).
22.09.15: Für die III. berichtet Neueinsteiger Jörg.

23.09.15: Nico setzt neue Maßstäbe für die Berichterstattung: Er hat die Beteiligten motiviert, alle Partien des Oberligakampfes Löberitz - Sangerhausen zu kommentieren. In den beiden Fällen, in denen das zeitlich noch nicht möglich war, gibt es einige wenige redaktionelle Anmerkungen. Wann hat man schonmal kommentierte Partien von Holly und Harald auf einen Streich?
30.09.15: Den Abschluss macht Kevin für unsere IV.

Kommentierte Partien Löberitz - Sangerhausen (Update: Stefans Kommentare) | Nicos Bericht Löberitz I | Christians Bericht Löberitz II | Jörgs Bericht Löberitz III | Bericht Löberitz IV | Bericht Blitz-LMM beim LSV | Ergebnisübersicht Blitz-LMM

Team Löberitz I: Norman, ChristianS, Simon, Sebi Haltungsnoten im Ankerhof Team Löberitz II: ChristianB, Frido, Nico, Reyk

22.09.15: Ab morgen heißt es Daumendrücken für Anita beim stark besetzten Duna Open, das gleichzeitig als Ungarische Frauenmeisterschaft gilt.

Duna Open bei chessresults.com

18.09.15: Mit Anita Gara, Stefan Kalkhof und Christian Böhm konnte sich unser Verein im Sommer gehörig verstärken und kann die Punktspiele mit Optimismus angehen. Darüber hinaus hat Jörg Fischer seine langjährige passive Vereinsmitgliedschaft in eine aktive umgewandelt und wird der III. Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt helfen. Schließlich konnten wir Andrea Glaser als neue Gastspielerin für das Frauenteam der 2. Bundesliga begrüßen.

Unsere drei Neuzugänge stellen wir im Folgenden anhand von selbst ausgewählten und z. T. kommentierten Partien vor.

Porträts unserer Neuzugänge

Anita Gara Stefan Kalkhof Christian Böhm

09.09.15/17.09.15: Die Zeit der beliebten Prognosen hält Einzug. Seit gestern ist das Liga-Orakel online mit allen Ligen auf Bundesebene bis hin zur Oberliga sowie vielen Landesverbänden, die mitteldeutschen Länder eingeschlossen.

Für die Oberligavorschau Ost, Staffel A konnten wir mit Florian Heyder einen Gastautor gewinnen. Dazu gibt es den traditionellen Blick auf die Zweitligen aus Oberligasicht und die ML-Vorschau für Löberitz I und III. Geplant sind noch weitere ML-Prognosen und ein kurzer Blick auf die Verbandsliga.

Die ML-Ausblicke sind um die II. und IV. ergänzt. Die Frauenmannschaft, die erst eine Woche später ins Geschehen einsteigt, folgt noch.

17.09.15: Eine Kurzvorschau Verbandsliga ist ergänzt.

Oberliga-Vorschau | Verbandsliga-Vorschau | ML-Vorschau: Löberitz I | ML-Vorschau: Löberitz II | ML-Vorschau Löberitz III | ML-Vorschau Löberitz IV

15.09.15: Weitere Ergebnisse aus dem Monat September sind nachzutragen, wenn auch ohne Löberitzer Beteiligung. Das tradtionelle Bischofröder Turnier konnte Aaron Gröbel vom USV Halle mit 4/5 für sich entscheiden. Im geschlagenen Feld mit 3,5/5 u. a. die Turnierfavoriten Achim Stanke und Dirk Michael.

In der Besetzung Gedeon Hartge, Aaron Gröbel, Maksym Perekhozhuk und Arnd Kretzschmar gewann der USV Halle die NVM u16 vor Mattnetz Berlin und dem SC Aurich. In der u12 siegte der Reideburger SV und in der u14 gab es Silber für AEM.

DWZ-Auswertung Bischofrode | Turnierseite NVM u16 | Turnierseite NVM u12/u14 | Bericht NVM u16 beim USV

15.09.15: Mit weißer Weste gewann das favorisierte GM-Turm aus Ungarn Csuti SK das Mannschaftsturnier in Hoyerswerda vor dem Erfurter SK und Rotation Pankow. Unsere Mannschaft spielte mit:

1. Norman Schütze 8,5/13
2. Stefan Kalkhof 3/7
3. Martin Schuster 8,5/12
4. Christian Schindler 12/15
5. Nicolas Niegsch 3,5/13

Wobei der Ersatzspieler immer am Brett des Fehlenden ran musste. Mit 16:14 Punkten kam unsere Mannschaft auf Platz 10.

Bei der Deutschen Frauen-Schnellschach-Meisterschaft gewann Anita Stangl mit 7,5/9. Nathalie Wächter vertrat unseren Verband als 8. (5). Sehr gut mit 50% dabei war auch die ehemalige Löberitzerin Nicole Nentwig (4,5).
Das Schnellturnier in Calbe gewann Jörg Schmidt vor Iziaslav Leibovitch und Mikhail Zoun (alle 7,5/9).

Ergebnisse Hoyerswerda | Bilder Hoyerswerda | Mannschaftsformulare | Endstand Frauen-Schnellschach-DEM | Endstand Calbe

Turnierleitung (Peter Burghardt, André Schmerbach) und Sieger Florian Heyder 06.09.15: Florian Heyder gewinnt den traditionellen Sparkassen-Cup in Merseburg mit 7,5/9 vor Norman Schütze (7). Erneut ein sehr gutes Turnier spielte Gedeon Hartge als Dritter, der auf 6,5 Punkte kam und als einziger ungeschlagen blieb.
Die weiteren Löberitzer Platzierungen:
7. Reyk Schäfer (6)
11. Sebastian Pallas (5,5 und als einziger mit Sieg gegen den Turniergewinner)

Dank für die Bilder (inklusive das der Tabelle) geht an Norbert Hartge.

Endstand | Bericht SV Merseburg | Bilder Norbert Hartge

31.08.15: Favorit Gunter Spieß gewann das diesjährige Saale-Open mit 6/7 und gab dabei zwei Remisen gegen den Zweiplatzierten Christian Schindler (5,5) und Drittplatzierten Thomas Hartung ab. Ein weiterer Christian war für uns am Start: Christian Böhm startete sehr gut mit 4/5. Erst zwei abschließende Niederlagen gegen starke Gegner ließen ihn auf Platz 10 zurückfallen.

Bericht beim USV | Fortschritt

Draufsicht: ganz links Böhm - Middelhoff 24.08.15: Beim ZMD-Open wurde Dennis Wagner in der A-Gruppe noch von Michael Roiz abgefangen. Einige Sachsen-Anhalter zeigten gute Form, allen voran Jonas Roseneck (+59).
Gruppe B gewann Eric Sauer mit 7/9. Patricia erspielte 3,5 Punkte.
Das Apoldaer Open gewann Wertzahlfavorit GM Zubarev mit 6,5/7 sicher. Frido mit solidem und Christian mit deutlichem DWZ-Plus (beide 4,5/7). Sebastian war an gleicher Stelle beim Jugend-Masters im Einsatz und wurde in der Gesamtwertung mit 6 Punkten 5. Das Turnier gewann Nela Pychova mit 7 Pkt.

ZMD-Open | Apoldaer Open | Jugend-Masters

18.08.15: Es sind einige Turnierergebnisse zu vermelden. Stark besetzt war das Naumburger Schnellschach-Open. Für die Nr. 1 der Setzliste - IM Gunter Spieß - blieb am Ende nur Rang 6. Sebastian Schmidt-Schäffer, Christian Geiling und Norman Schütze erreichten alle in dieser Reihenfolge 7/9. Niemand blieb ungeschlagen. Elina wurde 10. mit 5,5 Punkten, Sebastian auf Platz 15 (5).

Mit einer starken Leistung gewann Alex Steinacker das Friedrichrodaer Open mit 6/7 vor dem punktgleichen Favorit IM Kukov. Platz 9 für Reyk (5 Pkt.).

Derzeit drücken wir die Daumen für Patricia in der B-Gruppe des ZMD-Opens in Dresden sowie ab Donnerstag für Frido und Christian in Apolda.

Endstand Naumburg | Fortschritt Friedrichroda

Josi mit Franzi und Hikaru in Gibraltar 03.08.15: Wie bereits im Forum vermeldet, war Josi in Pardubice sehr erfolgreich und holte 5/9 gegen starke Gegnerschaft. Dies bedeutete die 1. WGM-Norm - Herzlichen Glückwunsch!
Das Ergebnis ist auch bemerkenswert vor dem Hintergrund der missglückten JEM in Karpacz. Hier zeigt sich aber wohl ein bekanntes Phänomen, dass es sehr viel schwieriger ist, gegen nominell schwächere und vielleicht sogar noch gleich alte Gegner anzutreten. Jedenfalls ein tolles Comeback in Tschechien. Wir werfen einen kurzen Blick auf einige Partien:

Kommentierte Partien: Josi bei den östlichen Nachbarn | Kurzer Erfahrungsbericht bei AEM | Turnierseite

Elina 20.07.15: Das Reideburger Schnellturnier im Freibad konnte Robert Kreyssig aus Leipzig mit 7/9 für sich entscheiden. Auf den Plätzen 44 und 45 einträchtig mit jeweils 2,5 Zählern Joachim und Thomas Richter.

Das Kleeblatt-Open eine Woche später wurde eine sichere Beute von FM Karsten Schulz (8/9) vor Gedeon Hartge (7) und Volodymyr Ozeran (6,5). Bester Löberitzer war unser Neuzugang Stefan Kalkhof (ebenfalls 6,5) auf Platz 4.
Die weiteren Löberitzer Platzierungen:
9. Reyk Schäfer (5,5)
11. Norman Schütze (5,5)
21. Elina Otikova (4,5)
23. Stephan Münzberg (4,5)
32. Jörg Fischer (4,0)
37. Joachim Richter (3,5)

Endstand Reideburg | Fortschritt Kleeblatt | Bilder Kleeblatt N. Hartge | Bericht Kleeblatt LSV

16.07.15: Mit 4,5/6 bei nur einer Niederlage gegen Turniersieger Stefan Frübing konnte Sebastian bei seinem traditionellen Gastspiel in Moritzburg einen Kategoriepreis u16 gewinnen. Mehr wäre durch einen jederzeit möglichen Schlussrundensieg drin gewesen. Dennoch sprang ein Wertzahlplus heraus.

Turnierseite

Schloss Moritzburg An Brett 2 ... ... gegen den späteren Turniersieger
Neue Schachtagedisziplin: Gewitter-Kondiblitz 28.06.15/12.07.15: Die 30. Löberitzer Schachtage sind Geschichte. Ausführliche Berichte und Fotos folgen.
Dank an alle Mitwirkenden und Gäste sowie im Speziellen an Hauptschiedsrichter Martin Schuster für die schnelle Zusammenstellung der Ergebnisse.

Dank der fleißigen Fotografen Ronny und Mikly gibt es wieder ein Album mit über 300 Bildern. Viel Spaß beim Stöbern!

12.07.15: Das i-Tüpfelchen fehlte noch:

Konrads Abschlussbericht | Fotoalbum 2015

Endstand Jugendturnier | Brettwertung Jugendturnier | Vorrunde Einzelblitz | Finals Einzelblitz | Endstand Mannschaftsblitz | Kreuztabelle Mannschaftsblitz | Brettwertung Mannschaftsblitz | Ergebnisse Super-Cup

Bericht Paul Hoffmann bei USV TU Dresden | Bericht Kita St. Josef Bitterfeld

Schachklub-Mosaik Schachbrille Gemeinschaftliches Sinnieren bei Ur-Krostitzer
Schach im Innenhof 09.07.15: Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen veranstaltet Hauswoche – Sebastian Pallas spielt Simultan

Die Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen eG veranstaltet vom 6. bis zum 10. Juli 2015 im großen Innenhof des Dichterviertels in Bitterfeld eine Hauswoche mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen. Am Mittwoch, dem 8. Juli war ab 15.00 Uhr die Schachgemeinschaft 1871 Löberitz nun schon zum zweiten Mal zu Gast. Spiele auf zwei Großfeldschachanlagen zogen die Besucher in ihren Bann.

Remis auf dem Großfeld Sebi beim Simultan

Hauptattraktion war jedoch die Simultanvorstellung von Sebastian Pallas. Dabei spielte er locker und leicht. Seinen 6 Gegnern, unter ihnen auch der Löberitzer Joachim Richter, ließ er keine Chance. Darüber hinaus nahm er sich während des Simultans auch Zeit für launige Gespräche und Analysen. Sicherlich eine gelungene Schachwerbeveranstaltung. Schön auch, dass sich die Wohnstättengenossenschaft Bitterfeld-Wolfen eG als Veranstalter so für die Förderung des Schachspiels einsetzt. (Konrad)

» Newsarchiv | Index Newsarchiv | Zum Seitenanfang

 
Geänderte Rubriken
Letzter Forumseintrag