Trotz der Gewinnpartie gegen den Turniersieger hat Annett in aller Bescheidenheit eine Verlustpartie gewählt. Die Besprechung erfolgt mit Normi im Dialog. Textanmerkungen sind gekennzeichnet, Varianten stammen sämtlichst von Normi.

Hofmann, Annett - Ruemmler, Roland
Bischofrode 2002, 2002

Annett Hofmann/Norman Schuetze


1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 c6 Normi: Soweit alles wie besprochen. Mit c6 deutet sich nun ein Aufbau mit e5 an; um dem entgegenzuwirken, kann man durchaus auch f4 spielen. 4.f3
[4.f4]
4...e5 5.Sge2
[5.dxe5 dxe5 6.Dxd8+ Kxd8 7.Lc4 Ke8 8.Le3 ist positionell eine Alternative. Das Ziel ist, deine Springer sinnvoll zu platzieren. Auf c4 und e3 machen sie sich am besten.]
5...Le7 6.Le3 O-O 7.Dd2 Sbd7 8.O-O-O b5 9.g4 Sb6 10.Sg3
[10.dxe5 dxe5
(10...Sc4 11.exf6 Sxd2 12.fxe7 Dxe7 13.Txd2 Mit den 3 Figuren fuer die Dame solltest du sicherlich fuer einigen Wirbel sorgen koennen. Nach meinem Empfinden hat Weiss leichten Vorteil, ohne dies mit konkreten Varianten belegen zu koennen. Solche Stellungen muss man halt spielen und schauen, wie sie sich entwickeln.)
11.g5
(11.De1 Dc7 12.g5 Se8 13.Sg3 b4 14.Sb1 Le6 15.Sd2 Td8 (15...Lxa2 16.b3 a5 17.Sf5 Ld8 18.Lc5) 16.Kb1)
(11.Sg3 b4 (11...Dxd2+ 12.Lxd2 (12.Txd2 Lb4) 12...b4 13.Sce2 (13.Sb1 Le6) 13...Td8 (13...Sc4 14.Sd4! Sxd2 15.Sxc6 Sxf3 16.Sxe7+) 14.b3 mit der Idee Sf5, Se2/g3/f5 oder e4))
(11.Dxd8 Txd8 12.Txd8+ Lxd8 13.Sg3 b4 14.Sd1 Le6 15.La6)
11...Dxd2+ 12.Txd2 Sh5 13.Sg3]
10...Dc7 11.g5 Se8 12.h4
[12.Sf5 b4
(12...Lxf5 13.exf5 b4 14.Se4 exd4 (14...d5 15.f6) 15.Lxd4 d5 16.Sc5 (16.f6!?))
13.Sxe7+ Dxe7 14.Sb1 exd4 15.Lxd4 c5 16.Le3 Le6 17.a3]
12...b4 13.Sb1 exd4 14.Lxd4 c5 15.Lf2 Le6 16.f4
[16.Sf5 Lxa2 17.h5 Le6 18.Sxe7+ Dxe7 19.Lh4 Db7 20.Dg2 mit der Idee f4 oder g6]
[16.h5 Lxa2 17.g6]
16...Lxa2 17.f5 a5 Annett: Bevor Schwarz noch auf die bloede Idee kommt, dort irgendwas abzuwehren, habe ich lieber 18.f6gemacht 18.f6 Normi: Richtig, immer feste drauf! gxf6 19.gxf6?!
[19.Sf5 Le6
(19...fxg5 20.hxg5 Le6 21.Le3 Idee Dh2 d5 (21...Lxf5 22.exf5 d5 23.f6 Ld6 24.Dd3 Lh2 25.Df5) 22.Lf4 Ld6 23.Sxd6 Sxd6 24.Dh2)
(19...Sc4 20.Lxc4 Lxc4 21.gxf6 Lxf6 22.Thg1+ Kh8 23.Dh6)
(19...Kh8 Dies ist der einzig sinnvolle Zug, wo ich nichts gefunden habe. 20.gxf6 Lxf6 21.Dh6 Tg8 22.Tg1 Txg1 (22...Sa4 23.Txg8+ Kxg8 24.Lb5 Lxb2+ 25.Kd2) 23.Lxg1 Sd7 24.Lb5 Lg7 25.Sxg7 Sxg7 26.Lxd7 Dxd7 27.Lh2 De6! 28.Dxe6 Lxe6 29.Lxd6 hier hast du zwar noch einen Bauern weniger, aber die ungleichfarbigen Laeufer sowie die Schwaeche der Damenfluegelbauern und schwarzen Felder am Koenigsfluegel sollten dir noch einige Moeglichkeiten bieten. Die Stellung ist lange nicht verloren, da schwarz noch einigen Stolpersteinen aus dem Weg gehen muss.)
20.gxf6 Lxf6 21.Tg1+ Kh8 22.Dh6 Tg8 23.Txg8+ Kxg8 24.Lh3]
19...Lxf6 20.Sh5 Le5 21.Dh6
[21.Tg1+ Kh8 22.Dh6 De7
(22...Tg8 23.Txg8+ Kxg8 24.Lc4 Lxb2+ 25.Kxb2 Sxc4+ 26.Kxa2 Se5)
23.Lg3 Die Stellung ist ziemlich unklar, auch wenn es so aussieht, als haettest du fuer deine 2 Bauern nichts heraus geholt. Dein Plus ist die Moeglichkeit, deine Stellung noch zu verstaerken und die restlichen Figuren mit in den Angriff zu fuehren. Schwarz muss immer auf der Hut sein.]
21...De7 22.Lb5 Sc4 Annett: Jetzt dachte ich eigentlich, dass ich gewinne. 23.Tdg1+ Kh8 24.Lxe8
[24.Lxc4 Lxc4 25.Sd2 Lb5 26.Sf3 aber man kann noch wuseln und dem Gegner noch so einige Probleme stellen. f6]
24...Taxe8 25.Tg7 Annett:,aber Lxb2+ 26.Kd1 Dxe4 Annett: (dies im Plan nicht vorgesehen!) und schon stehe ich platt.

0-1